Unser Zeltlagerteam 2018

Freundschaft!

Das Zeltlagerteam 2018 freut sich auf ein schönes Zeltlager mit euch!

Zeltlagervorbereitung

Dieses Wochenende ist es wieder soweit: Das Zeltlagerteam trifft sich um für euch eine wunderschöne Föhrfreizeit vorzubereiten. Beim ersten Treffen des gesamten Teams steht natürlich die Teambildung im Vordergrund. Unsere neuen Junghelfer*innen haben ihre Gruppenleiter*innenausbildung schon im März begonnen und treffen an diesem Wochenende zum ersten Mal das ganze Team.
Auf dem Foto siehst du das Team aus dem letzten Jahr.

Wichtig, wichtig: zu unserem Zeltlager kannst du dich noch anmelden:
http://www.falken-herford.de/foehr

Verbandswerkstatt 2018

Verbandswerkstatt, es geht los!

Vom 9. bis 13. Mai 2018 (Himmelfahrt) werden wir uns in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein mit Inhalten, Fragen und Hausforderungen sozialistischer Erziehung und unserer konkreten pädagogisch-politischen Arbeit beschäftigen.

Ziel ist es dabei, unser gemeinsames Verständnis davon, wie eine solche Praxis aussieht, weiterzuentwickeln, uns gegenseitig weiterzubilden und Antworten auf konkrete Probleme in unserer Arbeit zu finden.

Es wird u.a. viele verschiedene Workshops geben, die sich grob in vier Säulen gliedern:

- Sozialistische Erziehung - Theorie & Praxis
- Herrschaftskritische Pädagogik
- Verbandspraxis - Selbstorgsanisation, Zeltlager, Gruppe
- Linke Szene & Arbeiter*innenjugendbewegung

Anmeldungen sind voraussichtlich ab Februar 2018 möglich, wir haltenden euch auf dem Laufenden!

Außerdem suchen wir fitte Genoss*innen, die Lust haben einen Workshop anzubieten. Weitere Infos und ein elektronisches Rückmeldeformular dazu findet ihr unter:
http://www.wir-falken.de/mitmachen/verbandswerkstatt_2018/10503827.html

Neuer Falken-Gruppenraum im Fla Fla wird ausgebaut

Wir bauen uns einen neuen Gruppenraum mit Büro im FlaFla aus.
Es wurde bei bester Laune geschleppt, geräumt, Tapete entfernt, gestemmt und entkernt. Helfende Hände sind willkommen!

… wir nehmen unsere Interessen selbst in die Hand!*

Die Falken sind ein Erziehungs-, Bildungs- und Selbstorganisationsverband von Kindern und Jugendlichen. Im Vordergrund steht dabei für uns die Selbstregulierung, Bildung und politische Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, denn wir Falken sind eine Organisation, in der Kinder und Jugendliche bestimmen, was und wie es gemacht wird.
Das bestimmt unsere pädagogische Theorie und Praxis, in der wir ein besonderes Augenmerk auf die Erfahrung von demokratischer Mitbestimmung, Selbstorganisation, Solidarität und das Kennenlernen eigener und fremder Bedürfnisse, Wünsche und Interessen legen um entlang dieser Erfahrungen Bildungs- und Organisationsprozesse zu initiieren und so die eigene und kollektive Verfügung von Kindern und Jugendlichen über relevante Lebensbereiche und -bedingungen zu erweitern.

Bei uns verbringen Kinder und Jugendliche ihre Freizeit und machen gemeinsam mit Anderen Politik für ihre Interessen und Bedürfnisse, denn Politik hat etwas mit uns zu tun, mit unserem alltäglichen Leben. Wir wehren uns gegen Bevormundung, Intoleranz und gegen menschenverachtende Parolen und Politik und treten ein für eine grundlegende Veränderung der bestehenden Verhältnisse. Immer noch leben wir in einer Gesellschaft die geprägt ist von vielfältigen Herrschaftsformen, in der Menschen auf Grund ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Vorlieben und ihrer körperlichen, kulturellen und sozialen Unterschiede benachteiligt und diskriminiert werden, in der Menschen immer noch arbeiten müssen, um überleben zu können und in der Kindheit und Jugend nur eine Zeit der Vorbereitung aufs Arbeitsleben ist und die Rechte und Ansprüche von Kindern und Jugendlichen häufig ignoriert oder bewusst missachtet werden.

Als Verband mit einer über 100-jährigen Geschichte haben wir gelernt, dass wir unsere Interessen selbst in die Hand nehmen müssen. Nur wer über Zusammenhänge in Politik und Gesellschaft Bescheid weiß, kann sich richtig wehren. Wir wissen, dass nur eine grundlegende Veränderung der bestehenden Gesellschaft zur Durchsetzung von Freiheit, solidarischer Selbstbestimmung und eines guten Lebens für alle Menschen führen kann. Mit dieser Veränderung fangen wir bereits heute an, denn was wir denken, träumen und hoffen, versuchen in unseren Gruppenstunden und Zeltlagern und gemeinsam in unserem Alltag (vor-) zu leben, solidarisch und freundschaftlich.

*Aus der Falkenwelt: Das Selbstverständnis der Göttinger Falken für das wir uns herzlich bedanken

1. Traditionelles Grünkohlgrillen

Hallo Alle!
Am 27.1 feiern wir unser 1. Traditionelles Grünkohlgrillen. Wir wollen uns für das vergangene Jahr feiern, einfach mal einen Ausgeben, lecker Essen, das ein oder andere Heiß- und Kaltgetränk zu uns nehmen, einen Ausblick auf 2018 riskieren und uns bei Allen bedanken.
Neben dem 15. jährigem Jubiläum von SRC, dem Zeltlager auf Föhr und dem Umzug in neue Räumlichkeiten, steht bestimmt noch vieles auf dem Plan. Schaut vorbei und lasst uns gemeinsam einen schönen Abend verbringen.
Freundschaft!

P.S. bitte hinterlasst eine kurze Rückmeldung, ob ihr dabei seid.

Zeltlager im Winter verschenken

Falkenzeltlager?
Ist das was für mich? Ist das was für unser Kind?
Was macht man da den Tag über?
Können die Helfer*innen den mit Kindern umgehen?
Warum machen die Falken Freizeiten?
Was muss ich in denUrlaub mitnehmen?

Fragen über Fragen

Unsere Zeltlagerinformation enthält viele Informationen über unser Zeltlager und ermöglicht es Eltern und Kindern einen Eindruck von Tagesabläufen, der pädagogischen Arbeit und dem Alltag im Zeltdorf zu bekommen.
Hier geht es zum Download
http://www.falken-herford.de/foehr

JuLeiCa

Freundschaft!

@ Zeltlagerteam: Denkt bitte daran, eure JuLeiCa-Verlängerungen zu beantragen!
Die Fortbildungsnachweise bekommt ihr von uns, beantragen müsst ihr selbst unter: www.juleica.de/online-antrag.html
Infos unter: http://www.juleica.de/juleica-verlaengern.0.html

Bei Fragen einfach im Büro anrufen :)

Open your mind

Open your mind – (versteckten) Rassismen entgegenwirken

Am 2.&3.12. und 16.&17.12. veranstalten die Falken Herford ein
Einführungsseminar zum Thema Rassismus speziell für ehrenamtlich aktive
Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16-27 Jahren.

Beim Thema Rassismus denken viele Menschen an offensichtliche Dinge:
rassistische Hetze in den sozialen Medien oder physische Gewalt, wie zum
Beispiel die Angriffe auf Unterkünfte für Geflüchtete. Bei diesen
schrecklichen Taten handelt es sich jedoch nur um die sichtbare,
sprichwörtliche Spitze des Eisbergs. Auch Privilegien (Vorrechte
aufgrund von bspw. Herkunft und Gender) können eine Form des Rassismus
darstellen, die denen, die diese Privilegien genießen, oft selbst nicht
bewusst sind und ihnen damit unsichtbar bleiben.

Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam den Blick auf Privilegien zu
schärfen indem sie sichtbar gemacht und reflektiert werden. Wir
beschäftigen uns mit der Frage, warum Privilegien oft unsichtbar sind
und was sie mit gesellschaftlich geteilten Stereotypen und Vorurteilen
zu tun haben. Schwerpunkt des Seminars ist es, diese Phänomene erfahrbar
zu machen – teils in Gruppendiskussionen, Rollenspielen und Übungen. Bei
Interesse der Teilnehmenden können auch aktuelle Befunde aus der
sozialpsychologischen Forschung vorgestellt und diskutiert werden.
Abschließend entwickeln wir gemeinsam Ideen, wie wir Rassismus
entgegenwirken können – innerhalb und außerhalb unserer Köpfe.

Zusatz: Benjamin Liersch ist weiß und männlich. Er hat an der Uni
Bielefeld im Bereich Psychologie zu Rassismus und Sexismus geforscht und
gelehrt.

Es bestehen die Möglichkeit auch nur am 1.Termin teilzunehmen.
Das Seminar wird kostenlos angeboten.
Seminarort ist das FlaFla Herford (ganz in der Nähe des Bahnhofs)
Fahrtkosten können nach Absprache erstattet werden.
Wichtig: meldet euch auf jeden Fall an wenn ihr teilnahmen wollt, die
Teilnahme ist auf 20 Personen begrenzt.

Anmeldung: kv@falken-herford.de

11.November: internationaler Mädchentag

Mädchen haben Rechte!
Am 11. Oktober ist der Internationale Mädchentag. Die Falken nutzen diesen Tag, um sich mit der aktuellen Situation von Mädchen auf der Welt zu beschäftigen, denn Dinge wie Zwangsheirat, Bildungsbenachteiligung, schlechtere Bezahlung und veraltete Rollenbilder sind immer noch weit verbreitet.

Wir Falken wollen, dass kein Kind benachteiligt wird und es allen möglichst gut geht. Mädchen und Jungen werden immer noch unterschiedlich behandelt und ihnen werden wegen ihres Geschlechts beispielsweise Eigenschaften zugesprochen oder Fähigkeiten abgesprochen.
‚Nicht so schlimm‘, könnte man meinen aber langfristig schränkt das die Möglichkeiten ein, die Kinder wahrnehmen können oder wollen um sich auszudrücken. Das berührt den Bereich der Gefühle, die zugelassen und gezeigt werden können, genauso, wie die Tätigkeiten, die sie üben und sich zutrauen.
Wir Falken wünschen uns, dass jede*e einzelne mit allen Gefühlen und allen Möglichkeiten gesehen, gefördert und ernst genommen wird!

Wenn du mehr über die Benachteiligung von Mädchen wissen willst, kannst du im Internet zum Beispiel hier nachlesen:
https://www.plan.de/kampagnen-und-aktionen/because-i-am-a-girl-fuer-die-...
Hier kannst du die Ausgabe der Falken-Kinder-Zeitschrift „Freundschaft!“ zum Thema ansehen (unten auf der Seite ist der Link zum Herunterladen): http://www.wir-falken.de/show/10227349.html?searchshow=m%E4dchen

Oder du schaust in unser Gruppenstundenmaterial:

Inhalt abgleichen